SEHENSWERTES

 

Pfarrkirche zum hl. Jakobus in St. Jakob

Der einfache Bau wurde 1821 – 1824 unter der Leitung des Kuraten Jakob Prantl errichtet. Die Fresken stammen von Josef Renzler (1823); sie zeigen die Anbetung des Allerheiligsten sowie die Enthauptung des hl. Jakobus.

Öffnungszeiten
ganztägig geöffnet

Alte Kirche von St. Jakob

Der gotische Bau, der 1577 erstmals erwähnt wird, erhielt 1789 ein Tonnengewölbe, das mit derben Fresken geschmückt ist. Nachdem die Kirche 1817 bei einem Lawinenunglück Schaden genommen hatte, wurde sie um den heutigen Chor vergrößert.

Öffnungszeiten
ganztägig geöffnet

Hl. Geist-Spital Kirche am Sterzinger Stadtplatz

1399 erbaut sind in der Kirche spätgotische Fresken (1402) vom Südtiroler Maler Hans von Bruneck zu sehen.

Öffnungszeiten
8.30 - 12.00 und 14.30 - 18.00 Uhr
Samstag Nachmittag, Sonn- und Feiertags geschlossen

Pfarrkirche in Wiesen

Sie ist dem Hl. Kreuz geweiht und wird bereits 1337 erstmals erwähnt. Der heutige Bau stammt aus dem Jahre 1514. Das Innere wurde 1827-30 entgotisiert und in die barocke Form umgestaltet. Eine besondere Kostbarkeit ist der spät-romanische Christus aus der 2. Hälfte des 13 Jh. Als Stifterfigur der Pfarrkirche wird der Burgherr Leonhard Pfarrkircher angeführt, er ist mit seinem Wappen im Fenster als Glasgemälde dargestellt. Die Altarbilder sowie auch die Deckenfresken stammen von Josef Renzler (1827). Die achteckige Heilig-Grab-Kapelle, rund 1 km vor dem Dorf ließ im Jahre 1681 Daniel von Elzenbaum zu Wiesenheim erbauen.

Wallfahrtskirche Maria Trens in Freienfeld

Spätgotischer Bau aus dem Jahre 1498. Nach Maria Weißenstein der bedeutendsten Wallfahrtsort Südtirols. Das Gnadenbild (Holzskulptur der stehenden Madonna mit Kind) stammt aus dem Jahre 1470. Von kunsthistorischem Interesse sind zahlreiche Motivtafeln und ein Gemälde, das die Übertragung des Gnadenbildes in die neue Kapelle darstellt.

Öffnungszeiten
ganztägig geöffnet
Online anfragen oder buchen