WELLNESS

 

Die positiven Wirkungen der Infrarotstrahlen sind in der Wissenschaft seit langem bekannt und anerkannt. Deswegen wird Infrarot Tiefenwärme von anerkannten Medizinern und Therapeuten eingesetzt und empfohlen. Die infraroten Wärmewellen, die für das Auge nichts sichtbar sind, erwärmen nicht die Luft, sondern den Körper von innen her. Der Blutkreislauf und das Lymphsystem sorgen für eine weitere Verteilung der Wärme im Inneren des Körpers. Da die Luft nur zu etwas 20% erwärmt wird, schwitzen Sie bei einer angenehmen Raumtemperatur von ca. 40 – 50 Grad wesentlich mehr als in einer herkömmlichen Sauna.

Die Befreiung des Körpers mit Giftstoffen ist besonders intensiv, da man bei der Verwendung der Tiefenwärme bis zum doppelten Schweißvolumen absondert. Analysen zeigen, dass beim Schwitzen in Infrarot-Wärmekabinen bis zu 20% Nichtwasseranteile wie Fett, Cholesterin, im Fett gelöste Giftstoffe, Schwermetalle und Säuren im Schweiß enthalten sind. Dadurch kann auch die Widerstandskraft, vor allem in der kalten Jahreszeit, erhöht werden. Besonders positive Wirkung erzielt eine Infrarotsitzung bei der Behandlung von Muskelverspannung, Gelenks- und Rheumaerkrankungen und zur Vorbeugung von Herz- und Gefäßkrankheiten. Die Elastizität der Gefäße und Lymphbahnen wird erhöht, der Körper durch das Schwitzen entgiftet und entschlackt, das Immunsystem wird gestärkt, außerdem wird eine Pflege der Haut durch porentiefe Reinigung und bessere Durchblutung und Straffung des Gewebes (Cellulite) erzielt.

Gesundheit – Entgiftung und Entschlackung – Kreislauftraining - Stärkung des Immunsystems – Schmerzlinderung – Verschönerung der Haut – Wohltuend für Körper, Geist und Seele.

Vorsichtsmaßnahmen für den richtigen Gebrauch


Hinweis: Die Maßnahmen sind allgemeine Empfehlungen. Bei gesundheitlichen Problemen bitte immer zuerst mit einem Arzt sprechen.

Online anfragen oder buchen